Equipe Kölsche Klüngel
  2015 die Saison
 
Das Saison-Finale im Palma de Mallorca
06.09. Skoda-Palma de Mallorca-Triathlon
Wow, schwimmen im Hafenbecken (vor der Altstadt vom Palma).
Wir kommen beide recht gut ins Rennen, im 26°C warmen Mittelmeer gibts natürlich Neo-Verbot.
Dann gehts auf 40 rasante Rad-Kilometer mit Windschatten-Freigabe. Olympia-Siegerin Nicola Spirig "klaut" Kathi die schnellste Radzeit der Damen, und gewinnt überlegen.
Die Laufstrecke zwischen der Kathedrale und dem Stadtteil Portixiol ist hart, auch wegen einem fiesen und kühlen Wind (die Sonne scheint leider nicht).
Kathi kämpft um Platz 3, kann aber mit Trainingsrückstand nicht dagegen halten und finisht auf Platz 4.
Für Andreas wurde der Lauf ganz ganz hart. Mit ner 56:12min. Zeit gings dann aber doch noch ohne Gehpause ins Ziel.






23.08. Wämper-Triathlon (Luxemburg): 


Kathi war natürlich wieder auf der internationalen Distanz (olympisch) unterwegs.

Andreas begnügte sich mit dem Promo-Triathlon, einem Sprint. Andreas erriechte das Ziel nach 1:28:00h auf Platz 101 von 164 Finshern.

Kathi kann im Wasser erneut nicht die schnelle Gruppe halten und muss auf dem Rad mal wieder "Alles geben".
Im 10km-Lauf gab es dann einen heftigen Wolkenbruch, doch Kathi lief lächelnd bis ins Ziel.
Platz 9 in 2:36:27h steht am Ende auf dem Papier.







15.08. Hückeswagen-Triathlon
Mal wieder ein Podiumsplatz für Kathi. Im direkten Duell musste sie sich Jule Nicolaus geschlagen geben. Lea Wevelsiep (aus einer anderen Startgruppe) konnte gewinnen. Für Kathi blieb der 3.Rang auf dem Stockerl.



12.07. Triathlon van Vlaanderen:
 

Wir schnuppern erste Oudenaarde-Luft (die Journalisten-WM im September lässt grüßen) und sammeln erste Erfahrungen mit Belgischen Kopfsteinpflaster. Beim Triathlon am Sonntag wird Kathi nach toller Radleistung Sechste.



19.06.2015 Bonn-Triathlon
Kathi auf Platz 15,
oder beim Laufen geplatzt - Schade !!!


Am neuen Startplatz vor dem Kameha-Grand-Hotel geht es auf die Fähre. Mit der 28. Schwimmzeit kommt Kathi aus dem Fluß (28:41min). Anschl. auf dem Rad, im hinteren Siebengebirge, läuft es eigentlich ganz gut und es wird die 11. Radzeit (1:43:55h). Als 13. Frau kommt Kathi aus der Wechselzone und kann sehr schnell 2 Frauen überholen. Mit Platz 11 kämpft sich Kathi an die 8 Profi-Frauen heran, doch dann kommt der "Mann mit dem Hammer", eigentlich geht danach nur noch joggen.


19.04.2015 Gladbeck-Sprint-Triathlon
Der nächste 2.Platz für Kathi,
leider war die Siegerin in einer anderen Startgruppe
Kathi gewinnt ihre Startgruppe in 09:07min Schwimmzeit (6.Schwimmzeit) sowie 39:40min. auf dem Rad (nur 2. Radzeit) und anschl. 20:01min. auf der Laufstrecke (2.Laufzeit aller Damen).
Ges.-Zeit: 1:08:39h
Anne Osthaus ist aber leider 14sek. schneller als Kathi, leider sind die Beiden nicht in einer Startgruppe gestartet (sonst wäre es evtl. noch etwas knapper geworden:-))

Andreas verletzt leider mit DNS (und das bei bestem Wetter).





toller Einstieg in die Triathlon-Saison 2015 !!!
Mitten im Trainingslager

19.04.2015 Playa de Palma / Can Pastilla / Mallorca:
Kathi auf Platz 2 (Siegerin in der Wertung "ohne Lizenz")






 
Vorgeschichte:
Eigentlich waren wir nur zum Trainingslager auf der Sonneninsel. Am Freitag-Abend haben wir an einer Bushaltestelle erfahren, dass am Sonntag ein Triathlon an der Playa de Palma stattfindet. Also haben wir Infos im Internet gesucht. Samstag-Abend dann die Anmeldung.

Vor dem Start:
Wir waren um 08:30Uhr im Startbereich, also 90min. vor dem offiziellen Starttermin. Damit waren wir nahezu alleine an der Playa de Palma.
Spanische Lockerheit gab's beim Aufbau der Wechselzone, beim Setzten der Bojen und auch beim "tatsächlichen" Startzeitpunkt.


Kathi mit Ajunpament de Palma-Pokal
Das Rennen:
Um 10:25Uhr ging die Elite mit einem Sprint ins Wasser. Exakt 2:10min. später durften die Damen und alle Athleten ohne Lizenz dann auch ran. Kathi kam als 4.Frau aus dem Wasser und hatte Anschluss an die 3. Frau.
Nun ging es in die Wechselzone, eigentlich ein Parkplatz zwischen 2 Hotels, dort wartete das Leihrad von Berganti-Bike (immerhin mit Ultegra 11-fach-Schaltung), sowie das selbst gebastelte Startnummernband.
2 Runde waren zu fahren. Nach der ersten Runde kam Kathi auf Platz 4 vorbei, war aber gemeinsam mit der 3. Frau in einer Gruppe (es war ein Triathlon mit Windschatten-Freigabe).
Nach der 2.Wechselzone (Kathi mit genialer Wechselzeit) war Kathi (kurz) in Führung des Rennens, aber eigentlich gingen 4 Frauen zeitlich auf die Laufrunde. Irene Company Molina zeigte schnell ihre Laufstärke und konnte das Rennen locker und verdient gewinnen. Kathi hatte keine Chance gegen Irene, aber die anderen Athletinnen hatten keine Chance gegen Kathi. Locker und entspannt konnte sich Kathi den 2.Platz unter Palmen und vorbei an Souvenier-Shops sichern. Den Pokal des Ajuntament de Palma gab es dann für die schnellste Frau ohne Lizenz.
Fazit:
Ein tolles Sprint-Rennen mit südländisch lockerer Oranisation. Und das alles auf der sonnigen Trauminsel.
Vielleicht nicht unser letzter Start bei diesem Rennen.


Orginal-Ton Kathi:
Yeah, das war cool! Eigentlich viel zu viele Rad-Kilometer in den Beinen, aus Kinderspielzeug ein Startnummernband gebastelt, keinen Einteiler dabei - da hieß es improvisieren. Und es hat geklappt, jetzt habe ich einen Siegerpokal (für die schnellste Frau ohne Lizenz) aus Mallorca.


 

 
   
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=